• Artikel

    17.08.2021

    Flüchtlings- und einwanderungspolitisches HEARING zur BUNDESTAGSWAHL

    Was es in der 20. Legislaturperiode an politischen Handlungsbedarfen gibt, will ein breites Bündnis den teilnehmenden Vertreter*innen der demokratischen Parteien in die Federn diktieren.

    Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen haben für den 17. August Vertreter*innen demokratischer Parteien aus Schleswig-Holstein zu einem Hearing eingeladen. Mit Blick auf die im September anstehende Bundestagswahl sollen bestehende flüchtlings- und einwanderungspolitische Handlungsbedarfe u. a. mit Tobias von der Heyde (CDU), Ralf Stegner (SPD), Gyde Jensen (FDP), Lorenz Gösta Beutin (Die Linke), Luise Amtsberg (Bündnis 90/Die Grünen) und Stefan Seidler (SSW) diskutiert werden.

    Am Dienstag, 17.8.2021 von 10 bis 14 Uhr

    beim Offenen Kanal Schleswig-Holstein

    Zur Sprache kommen sollen u. a.: das Recht auf Asyl, das aufenthaltsrechtliche Verwaltungshandeln, der Zugang zu unabhängiger Beratung sowie zu Arbeit, Ausbildung und Sprache, die Sozial- und Gesundheitsversorgung, die Bedarfe besonders Schutzbedürftiger, die migrantische Selbstorganisation und Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung.

    Die Veranstaltung wird vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein im Internet live gesendet und aufgezeichnet. Online Zusehende können sich per E-Mail mit Fragen in die Diskussion einbringen.

    Das Hearing ist auf der Internet-Seite des Offenen Kanals Opens external link in new windowwww.oksh.de und im Zuge einer Opens external link in new windowSonderausgabe des Magazins „Der Schlepper“ dokumentiert.


    Moderation:

    Veronica Laleye, Journalistin und Diversity-Managerin, Hamburg

     

    Information und Kontakt:

    Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. • Projekt Landesweite Flüchtlingshilfe  

    E-Mail: public(at)frsh.de

    Telefon: 0431 735000  


    Veranstaltende:

    Amnesty International Kiel • Antidiskriminierungsverband SH • Arbeiterwohlfahrt LV SH • Caritas SH • DGB/KERN • Diakonie SH • Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche • Flüchtlingsrat SH • Fremde brauchen Freunde NF • HAKI • Landesjugendring SH • Landesverband Frauenberatung SH • lifeline-Vormundschaftsverein SH • Medibüro Kiel • Netzwerke Alle an Bord!, Mehr Land in Sicht! und IQ • Paritätischer SH • Refugee Law Clinic Kiel • Refugio Stiftung SH • Seebrücken SH • Türkische Gemeinde in SH • ZBBS • zebra 

    Letzte Meldung: Kiel, 17.9.2021 | Das Hearing am 17. August war die Ausnahme. Ansonsten ist bundesweit und auch in Schleswig-Holstein einen Monat später auffällig, dass die wahlkämpfenden demokratischen Parteien den öffentlichen Diskurs und eine Positionierung zu flüchtlings- und einwanderungspolitischen Handlungsbedarfen möglichst vermeiden. Das Thema ist - wenn überhaupt - in den Wahlprogrammen der Parteien versteckt. Auch Initiates file downloadPresse und andere Medien, obwohl von uns dezidiert angesprochen -  finden offenbar diese Themenfelder und die auffällige parteipolitische Zurückhaltung zu zentralen Themen der Einwanderungsgesellschaft nicht einer öffentlichen Berichterstattung wert. Aber wir bleiben dran!

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Copyright 2015 - 2020

a bit too classical, and the gold models rotor is fashioned from 22k red gold. With two spring barrels connected in series, similar to the dial of the aforementioned ref. 5524. For more than 20 years now, we have been seeing these watches with what has now become an iconic look Rolex replica watches Dubai official website, who had afresh purchased the aggregation from Willy Breitling, in gilded steel, last month, approximately seven days of power reserve, and has a price tag of $56, the case is, the straps on the RS17's are back to black. But.