• Aktuelles

    09.07.2020

    Deutsch- und mehrsprachige Informationen zum Virus, daraus folgenden gesundheitlichen Risiken und Folgen für Politik und Verwaltungshandeln.

     

    07.07.2020

    Auf dieser Seite werden laufend, aber ohne Anspruch auf Vollständigkeit, neue Informationen zur Lage in Afghanistan und zur Frage der Abschiebung von ausreisepflichtigen Afghan*innen aktualisiert. Wir sind dankbar für ergänzende Hinweise.

    08.06.2020

    Landesflüchtlingsräte im Fadenkreuz? – JETZT Mitglied beim Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. werden!

    02.06.2020

    Der Aufruf von Jugendliche ohne Grenzen und zahlreichen weiteren Organisationen kann ab sofort von weiteren Akteuren unterzeichnet werden.

    23.04.2020

    DER FLÜCHTLINGSRAT SCHLESWIG-HOLSTEIN e.V. SUCHT NEUE KOLLEG*IN:

    05.04.2020

    Der Aktionstag am 5. April für die Räumung der Lager in Griechenland war einigen Verwaltungsgerichten ein Dorn im Auge. Verhindert hat das eine ganze Reihe von kreativen Aktionen jedoch nicht - auch nicht in Lübeck.

    13.03.2020

    Das federführende Ministerium für Inneres, Ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein (MILI SH) gibt regelmäßige Berichte über die Asylzuwanderung nach Schleswig-Holstein heraus. Das Sozialministerium Schleswig-Holstein (SozMi SH) informiert insbesondere über die Aufnahme, Verteilung und jugendhilfegemäße Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

    22.01.2020

    Im Januar 2020 hat das Ministerium, für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein (MILISH) eine Handreichung zum Landesaufnahmeprogramm für vulnerable Geflüchtete herausgegeben.

    19.12.2019

    Am Ende eines gelaufenen und vor dem neuen Jahr.

    05.12.2019

    Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration anlässlich der Innenministerkonferenz am 5. Dezember in Lübeck.

    29.09.2019

    ...und die Not der anderen.

    24.06.2019

    Die flüchtlingspolitischen Beschlüsse der Frühjahrskonferenz der Innenminister des Bundes und der Länder vom 12.-14.6.2019 in Kiel sind veröffentlicht.

    12.06.2019

    Demonstrationsaufruf anlässlich der Frühjahrskonferenz der Innenminister des Bundes und der Länder am Mittwoch, den 12.06.2019, um 18 Uhr am Platz der Kieler Matrosen in Kiel.

    21.01.2019

    Appell zum bundesweiten Aktionstag für den Familiennachzug

    27.12.2018

    Ein ereignisreiches Jahr geht zuende.

    19.11.2018

    Bericht über den Länderabend des Projekts Landesweite Flüchtlingshilfe.

    25.10.2018

    SOS MEDITERRANEE und Médecins Sans Frontières (MSF) fordern die europäischen Regierungen auf, ihrer Pflicht zur Seenotrettung nachzukommen, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Lebensrettung durch ziviele Organisationen zu ermöglichen, und für ein effektives europäisches Rettungssystem im Mittelmeer Verantwortung zu übernehmen.

    25.07.2018

    Am 4. Juli veröffentlichte das Bundesinnenministerium (BMI) einen sogenannten „Masterplan Migration“ mit 63 Punkten aus der Feder von Bundesinnenminister Horst Seehofer. In dieser Fassung gibt der Plan die Vision der Bundesregierung für ihre zukünftige Flüchtlings- und Migrationspolitik wider.

    20.07.2018

    Der „lange Sommer der Migration“ scheint vorbei, der Winter von Abschottung und Abschiebung naht. Doch damit werden wir uns nicht abfinden!

    30.11.2017

    Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt hat gemeinsam mit PRO ASYL ein juristisches Gutachten zu den Mitwirkungspflichten im Ausländerrecht in Auftrag gegeben, das seit Ende November 2017 vorliegt.

    16.09.2017

    Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V. hat den Aufruf "Welcome United – Für das Recht auf soziale Rechte" unterzeichnet.

    28.04.2017

    Im April 2017 hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) seine für März des Jahres datierten "Informationen zur besseren Steuerung des Flüchtlingsmanagements" veröffentlicht. Norbert Grehl-Schmitt nimmt das Zahlenwerk kritisch auseinander und legt die hinter den Statistiken verborgene Motivation der Bundesbehörde offen.

    24.04.2017

    Unter dem Motto „Zur Demokratie gibt es keine Alternative!“ hängen in den kommenden Wochen bis zur Landtagswahl am 7. Mai landesweit Plakate aus. Die Aktion beginnt am 18. April in der Region Rendsburg, ab dem 24. April sind die Plakate auch in Kiel zu sehen.

    04.04.2017

    Am 4. April 2017 fand im Kieler Landeshaus das zuwanderungspolitische Hearing zur Landtagswahl 2017 statt. Vertreter*innen von Bündnis 90/Die GRÜNEN, CDU, DIE LINKE, FDP, PIRATENPARTEI, SPD und SSW stellten sich Fragen zur Flüchtlingsaufnahme und -integration, zum Ausländerrecht auf Landesebene, der Politik der Einbürgerung sowie zur interkulturellen Öffnung und Antidiskriminierung im Land.

    09.02.2017

    Für Schulungen zur Interkulturellen Öffnung und Antidiskriminierung werden Referent*innen gesucht.

    22.12.2016

    Das Jahr 2016 war das 25. des Flüchtlingsrats - und für so viele Menschen weltweit wie noch nie in der jüngeren Geschichte von Verlust der Heimat, von Angehörigen, von Freiheit und Unbesorgtheit oder gar ihres Lebens gekennzeichnet. Derweil behaupten populistische Interessengruppen Flüchtlinge zur abwendbaren Gefahr.

    09.12.2016

    Am 7. Dezember 2016 ist unsere ehemalige Kollegin und Kooperationspartnerin Dela Assigbley einer grauenvollen Gewalttat zum Opfer gefallen. Am 17. Dezember haben wir von ihr Abschied genommen.

    Foto Peter Werner

    19.09.2016

    Am 19.9.2016 hat im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin ein Hearing zu aktuellen Gesetzen und Handlungsempfehlungen mit Relevanz für die nachhaltige Integration von Geflüchteten in Bildung, Arbeitsmarkt und Gesellschaft stattgefunden.

    14.09.2016

    "Die Vorgehensweise konterkariert unser Engagement und führt zu Frustration und Enttäuschung"

    Auch Personen, die unter das Dublin-Abkommen fallen, geraten zunehmend ins Visir von aufenthaltsbeendenden Maßnahmen der zuständigen Ordnungsbehörden in Schleswig-Holstein. Wir dokumentieren hier beispielhaft den Offenen Brief der Initiative Escheburg hilft, den diese am 14.9.2016 an den Ministerpräsidenten, den Innenminister, den Landrat des Kreises herzogtum Lauenburg und den Flüchtlingsrat gerichtet...

    01.08.2016

    Das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Schleswig-Holstein informiert über den noch bis Ende August 2016 bestehenden Zugang zu einem flüchtlingsspezifischen Arbeitsförderungsprogramm BÜFAA.SH.

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Copyright 2015 - 2020