• FRSH-Verfahrensberatungsstelle beim Flüchtlingsrat

    Beratung beim Flüchtlingsrat Schleswig-Hostein e.V.

    Unter dem Dach des Flüchtlingsrates gibt es zwei Beratungsangebote insbesondere für Geflüchtete: 

    Verfahrensberatung beim Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein (FRSH)

    Zielgruppe der Verfahrensberatung sind Asylsuchende und Personen mit asyl- und aufenthaltsrechtlichen Klärungsbedarfen. Unter den Asylsuchenden gelten die „besonders Schutzbedürftigen“ als herausragend beratungs- und unterstützungsbedürftig, darunter unbegleitete Minderjährige, Frauen, Alleinerziehende und Kinder bzw. Familien, Alte und Behinderte, Traumatisierte, Opfer von Gewalt und Missbrauch.

    Die in Kieler Bahnhofsnähe verortete Beratungsstelle steht insbesondere Geflüchteten und UnterstützerInnen offen. Flüchtlingsspezifische Beratungsthemen sollen darüber hinaus bei dezentral umgesetzten Gruppeninformationsangeboten vermittelt werden. Die Beratungsstelle arbeitet vernetzt mit anderen Migrations- und Integrationsfachdiensten in Kiel und in anderen Kreisen und kreisfreien Städten im Bundesland zusammen.

    FRSH-Verfahrensberatungsstelle

    Elias Elsler, Annika Engelke
    c/o Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
    Sophienblatt 82-86
    24114 Kiel
    beratung(at)frsh.de
    T. 0431-734 900
    F. 0431 736077

    Sprechstunden:
    Mo 10-12 Uhr: offene Sprechstunde 
    Do 14-16 Uhr: offene Sprechstunde mit Arabisch-Dolmetscher
    Telefonsprechstunde: Di und Mi, 13-14 Uhr

    Weitere Termine werden nach Absprache vergeben.

    وقت مفتوح للتحدث مع مترجم باللغة العربية كل يوم الخميس من ساعة 2 بعد ظهر حتى ساعة 4 بعد ظهر

    Downloads:

    Hinweisblätter - Flüchtlingsberatung aktuell:

     

    Förderung

    Das Projekt FRSH-Verfahrensberatung wird gefördert durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration und den FÖRDErverein Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein.

    Refugee Law Clinic Kiel

    Die Refugee Law Clinic Kiel ist eine Initiative von Studierenden der Rechtswissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die ca. 30-köpfige Gruppe ist eine Mitgliedsinitiative des Flüchtlingsrats Schleswig-Holstein. In der Refugee Law Clinic Kiel beraten Studierende unter dem Dach des Flüchtlingsrats kostenlos (pro bono) Ratsuchende zu Fragen des Asyl- und Flüchtlingsrechts. Die Law Clinic leistet qualifizierte Unterstützung für die Ratsuchenden und ist gleichzeitig Erfahrungsgewinn für die beratenden Studierenden. 

    Die Beratungsteams werden von Rechtsanwält*innen aus dem Kieler Umkreis unterstützt.

    Refugee Law Clinic Kiel

    c/o Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
    Sophienblatt 82-86
    24114 Kiel

    info(at)law-clinic-kiel.de

    www.law-clinic-kiel.de

    F. 0431-736 077

    Sprechstunde nach Terminvergabe: Mittwoch 13.30 - 18 Uhr 

    Die Terminvergabe erfolgt vorab per E-Mail.

    ELENA & AIDA - Unterstützungskontakte in Europa

    Der vom European Legal Network on Asylum (ELENA) zusammengestellte und vom European Council on Refugees and Exiles (ECRE) aktualisierte Index bietet eine nach Ländern sortierte Übersicht von Kontakten zu Beratungsstellen und Anwält_innen in verschiedene Staaten (EU-Staaten sowie Türkei, Ukraine, Russland, Bosnien, Serbien), die Geflüchtete unterstützen und/oder rechtliche Beratung oder Rechtshilfen anbieten.

    Download: Initiates file downloadELENA-Index

    Auch sei hier auch auf die - ebenfalls von ECRE betreute - Asylum Information Database (AIDA) verwiesen, auf welche zuverlässige und ausführliche Informationen zum Ablauf des Asylverfahrens, Aufnahmebedingungen, Inhaftierung und Status bei Erhalt des internationalen Schutzes in 23 verschiedenen Ländern zu finden sind: www.asylumineurope.org/

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Copyright 2015 - 2020